…für Kinder

Wie sehen die Projektwochen in den Schulen aus?

Wir zeigen zu Beginn das Theaterstück „Josephine und die Brüder des Windes“ für alle Kinder der Schule oder Einrichtung. Anschließend können die Kinder Fragen zum Stück, dem Thema und unserem Theater stellen. Nach dieser Vorstellungsrunde fangen wir mit einer Klasse / Gruppe an, zu dem Themenkomplex zu arbeiten. Mit den Mitteln des Theaters, des Tanzes und der Musik nähern wir uns dem aktuellen Stand der Kinder und erweitern diesen durch gezielte Aufgaben zum Thema nach und nach.

  • Welche Erlebnisse verbinden die Kinder mit Feuer, Wasser und Wind?
  • Was wissen sie über das Zusammenwirken dieser Elemente?
  • Was hören und lesen sie in den Nachrichten über das Klima?
  • Was wissen sie über die Veränderungen des Klimas?
  • Was kann an einem schönen Sommer schlecht für das Klima sein?
  • Was wissen sie über die Möglichkeiten, durch eigenes Verhalten das Klima zu beeinflussen?

Zum Abschluss zeigen wir die Geschichte oder die Szenen der Theaterarbeit der gesamten Schule / Einrichtung.

Unsere mobile Theaterbühne bringen wir mit

Ziel dieser Aufführung ist es die Vorstellungen, die Phantasien, das Wissen und die inneren Bilder der Kinder theatralisch so umzusetzen, dass sie unterhaltend und anregend sind.

Auf einer Klima-Wand dokumen- tieren wir die Woche mit Texten und Bildern, so dass alle Kinder sehen, wie ihre Schule zu dem Thema gearbeitet hat. Die Klimawände der teilnehmenden Schulen können im Anschluss an die Woche in die Klimaausstellung integriert werden. Sollten mehrere Schulen in einer Stadt teilgenommen haben (in der Regel 3 bis 4), findet eine gemeinsame Abschlussrevue der Kinderaufführungen statt. Der Ort dieser Revue kann ein Kulturträger oder eine Schule in der jeweiligen Stadt sein, wo die entsprechenden Kapazitäten zur Verfügung stehen. Da dies der Höhepunkt der Klimawochen ist, wünschen wir uns natürlich, dass alle Theater-Kinder dort mitmachen und ihre Eltern mitbringen.

Welche Voraussetzungen muss eine teilnehmende Schule erfüllen?

Die Ausstellung bei AKKI in Düsseldorf

Da wir direkt in den Schulen arbeiten, brauchen wir einen Raum, der groß genug ist, um mit einer Gruppe von ca. 20 Kindern entsprechend viel Bewegungsfreiheit zu haben. Es wäre gut, wenn dieser Raum in der ganzen Woche nur für diesen Zweck zur Verfügung stehen könnte, da wir dort unsere mobile Theaterbühne einrichten, um ein richtiges Bühnengefühl entstehen zu lassen. Falls nicht, improvisieren wir mit den vorhandenen räumlichen Bedingungen. Für die Aufführungen unseres Theaterstücks und dem der Kinder brauchen wir einen Raum, in dem alle Schüler untergebracht werden können. Das kann eine Aula, eine Turnhalle oder das Foyer sein.

An welche Stufen richtet sich das Angebot?

„Kinder können Klima…“ mit dem Theaterstück „Josephine und die Brüder des Windes“ ist für Schüler bis zur fünften Klasse ausgelegt. Für Jugendliche ab der sechsten Klasse führen wir das Projekt unter dem Titel „Romeo und Julia in den Zeiten des Klimawandels“ durch.

Ist ein so umfassendes Angebot nicht sehr teuer?

Die finanziellen Möglichkeiten der Schulen sind so verschieden wie die Gegebenheiten vor Ort. Deshalb können wir hier auch keine Pauschalpreise nennen. Wir haben aber schon die unterschiedlichsten Finanzierungsmodelle umgesetzt. Sprechen Sie uns einfach an, dann finden wir auch für Ihre Einrichtung einen Weg.

Und was gibt’s noch?

Ein großes Schaubild erklärt die Zusammenhänge

Wir bieten eine Literaturliste zum Thema „Wetter und Klima“, mit der sich eine spannende Bücherkiste zusammenstellen lässt und in der wir Ihnen Materialien zur Vorbreitung auf das Projekt empfehlen. Sie ist auf Kinder im Grundschulalter ausgerichtet, beinhaltet aber auch Anregungen für ältere Kinder.

Der WWF, der deutsche Wetterdienst und das Bundesministerium für Umwelt stellen ebenfalls Material zum Thema „Natur und Klima“ zur Verfügung und zeigen darin weitere Möglichkeiten auf, wie sich auch Schüler engagieren können. Viele Angebote werden gefördert und sind für Schulen kostenlos.

An dieser Stelle finden Sie alle wichtigen Eckdaten noch einmal zum ausdrucken als PDF Dateien:

Informationen zum Projektablauf und zum Theaterstück

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.