Opa Eduards…

Opa Eduards Traum vom Fliegen

oder

wie eine kleine Elfe den Traum eines alten Mannes wahr werden lässt

Opa Eduard lebt schon lange allein und zurückgezogen in seinem Häuschen am Waldrand. Seit Jahren backt er seiner verstorbenen Frau Else zu ihrem Geburtstag ihren Lieblingskuchen.

Eduard und die Elfe

Als er eines Tages wieder einmal Elses Geburtstag feiern möchte, zieht ein Sturm auf und das Ritual der Geburtstagsfeier wird gestört. Plötzlich hüpft eine kleine, spitzohrige, wild zerzauste und vorlaute Gestalt im Wohnzimmer umher, die steif und fest behauptet, eine Elfe zu sein. Allein damit sorgt sie bei Eduard schon für eine Menge Verwirrung. Aber was tun, wenn diese Elfe sich dann auch noch einen Flügel verknackst hat und bis zum nächsten Vollmond zur Elfen-Prüfung ins Elfenland zurückgeflogen sein muss?

Doch es bleibt nicht viel Zeit zum Überlegen, denn bis zum Vollmond muss die Elfe ihr Ziel erreicht haben.

Also werden Pläne entworfen, Flugmaschinen konstruiert, Lieder gesungen, Missverständnisse aufgeklärt, Tänze getanzt, Erinnerungen geweckt, Ängste ausgestanden und Träume werden Wirklichkeit.

Eine poetische Erzählung voller Kurzweil und Spannung, in der mit einem Augenzwinkern die Kluft zwischen den Generationen liebevoll aufgelöst wird.

Regie: Thomas Lüttgens

Schauspieler: Nicole Breuer + Kai Meister

Spielzeit: 55 Minuten

Empfohlenes Zuschaueralter: ab 5 Jahre

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.